Vor Ort

Passau

Stadt und Landkreis Passau sind seit vielen Jahren meine Heimat. Ich bin zum Studieren nach Passau gekommen und bin geblieben: Wegen der Herzlichkeit der Menschen, wegen der Vielfalt der Kultur, wegen der Schönheit der Natur. Kaum eine andere Region in Deutschland kann eine vergleichbare Lebensqualität bieten.

Als Politiker will ich auch weiterhin dazu beitragen, dass das auch in Zukunft so bleibt. Heimat ist identitätsstiftend. Deshalb will ich meine Region erhalten, ich will aber auch dafür sorgen, dass wir die Herausforderungen der Gegenwart annehmen, damit auch unserer Kinder in Zukunft gerne hier arbeiten, wohnen und leben wollen.

Wir sind vielseitig: Eine ländlich geprägte Region mit der Dreiflüsse-Stadt Passau als städtisches Zentrum. Im Osten erstrecken sich die Ausläufer des bayerischen Waldes mit einer aufstrebenden Urlaubs- und Erholungsregion, aber auch mit ausgeprägter Land- und Forstwirtschaft. Nach Norden prägt die Donau die Landschaft und die Menschen seit Jahrtausenden. In Vilshofen feiert die SPD jährlichen ihren politischen Aschermittwoch. Im Westen des Wahlkreises liegt die Stadt Pocking und das größte Thermalbäderangebot Europas mit den Bäderorten Bad Füssing, Bad Griesbach und Bad Birnbach. Ein Erholungsparadies umgeben von Kulturlandschaft und dem Inn als Grenze zu unserem südlichen Nachbarn aus Österreich.

Passau wurde einst als eine der schönsten Städte der Welt bezeichnet – für mich ist sie das noch immer. Außerdem ist Passau das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Niederbayerns. Hierher kommen die Menschen, um zu arbeiten, einzukaufen, aber auch zum Studieren oder um in die Oper zu gehen. Passau ist aber nicht der einzige Ort zum Studieren. Auch die Hochschule Deggendorf hat sich einen Namen gemacht. Die Hochschulen der Region sind eng mit der heimischen Wirtschaft verbunden, die geprägt ist von mittelständischen Unternehmen, Handwerk und Dienstleistung.

Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs ist Passau von einer Randlage ins Zentrum von Europa gerückt. Viele positive Entwicklungen sind angestoßen, aber wir haben bei weitem noch nicht das ganze Potential unsere Region ausgeschöpft.

Die Verkehrsinfrastruktur ist und bleibt eine große Herausforderung. Gute und zukunftssichere Arbeits- und Ausbildungsplätze müssen immer wieder aufs Neue gesichert und geschaffen werden. Hier darf die Region nicht den Anschluss verpassen. Die Digitalisierung bietet hier große Chancen, ist aber auch Gefahr für viele Mittelständler. Nur, wenn wir überall schnelles Internet haben, können Unternehmen in der Region bleiben und genügend Arbeitsplätze sichern. Junge Menschen dürfen nicht mehr vor der Wahl stehen in der Heimat zu bleiben oder einen Job zu finden.

Die Bäderregion Bad Füssing, Bad Griesbach und Bad Birnbach ist ein Paradies für Erholungssuchende. Sie ist aber auch ein wichtiger wirtschaftlicher Pfeiler und ein medizinisches Zentrum für die gesamte Region. Das möchte ich auch weiterhin stärken. Auch der Bayerische Wald ist Ziel vieler Touristen. Hier müssen wir dafür sorgen, dass die Belange der Land- und Forstwirte genauso berücksichtigt werden, wie die Interessen der Hoteliers und Gastwirte.

In den vergangenen Jahren hat sich gezeigt, dass wir in Niederbayern auch ganz direkt mit Entwicklungen und Krisen aus der Welt konfrontiert werden. Ob Hochwasser oder Geflüchtete, die zu uns gekommen sind: Die Menschen in unserer Heimat haben nicht geredet, sie haben gehandelt und mit angepackt. Nur mit Hilfe der vielen ehrenamtlicher Helfern konnte diese Herausforderung bewältigt werden. Auf diese gelebte Nächstenliebe und Solidarität der Menschen in meinem Wahlkreis bin ich stolz. Danke, dass Sie mir das Vertrauen geschenkt haben und ich Sie in den letzten vier Jahren in Berlin vertreten durfte. Dieses Vertrauen muss man sich als Politiker immer wieder aufs Neue verdienen. Das ist gut so und das ist der Kern unserer Demokratie.